Mein Name ist Daniel, ich bin 37 Jahre alt und komme aus dem schönen Trier.

Schon seit meiner Kindheit bin ich in Freizeitparks unterwegs. Das Phantasialand kenne ich schon seit Mitte der 80er und noch heute bin ich regelmäßig dort!

Natürlich bin ich auch gerne in anderen Parks unterwegs und freue mich immer wieder neue kennenzulernen. Doch ein Park ist für mich bis heute etwas ganz besonderes geblieben!

Bei mir fing alles mit einem kleinen Artikel im Mickey Maus Heft an. Jeden Donnerstag hat mein Vater mir die neue Ausgabe mitgebracht.

In einem kleinen Artikel wurde erwähnt, dass in der Nähe von Paris ein Park mit dem Namen Euro Disney gebaut wird. Nur ein einziges Bild war zu sehen. Gezeigt wurde die Frau aus dem Fass von Pirates of the Carribean.

Auf alle Fälle war ich nun gespannt, was da wohl in der Nähe von Paris gebaut wird. Ich war noch klein und für mich klang Paris nach einer Weltreise. 

Da wir aber an der Grenze zu Luxemburg wohnen, konnte ich ja nicht ahnen, dass Paris gerade einmal 380km weit entfernt ist!

Irgendwann wurde Euro Disney dann auch im ARD Disney Club mit Antje, Stefan und Ralf erwähnt. Es gab erste Bilder die etwas mehr zeigten und meine Neugier wurde dadurch immer grösser.

Es war um mich geschehen! Ich war mir ganz sicher, dass ich genau dorthin muss und das so schnell wie möglich !

Tag und Nacht habe ich meinen Eltern in den Ohren gelegen und genervt!

Doch irgendwann, an einem Sonntag im Januar 1992 hatten meine Eltern eine Überraschung für mich und meine kleine Schwester.

Am Abend zuvor waren sie bei Freunden zum Essen eingeladen. Zufällig lief die TV Werbung von Euro Disney. Meine Eltern und deren Freunde haben sich ganz spontan entschlossen mit uns dorthin zu fahren!!

Schon Montags wurde bei der Hotline angerufen und der Urlaub war gebucht. Für 4 Tage sollte es über den Geburtstag meiner Mutter im Juni ins Hotel Santa Fe gehen.

Ich war überglücklich und habe mich total toll gefühlt, endlich war das Ziel so nah. 

Am 11.4.1992 kam auf der ARD die bekannte Eröffnungsgala mit Thomas Gottschalk. Endlich gab es mal wirklich etwas zu sehen und die Vorfreude wurde immer größer! Ich habe die Show auf Video aufgenommen und bestimmt 50 mal bis zum Juni 1992 angeschaut.

Endlich war es dann soweit, es war Juni. Wir sind einen Tag vor dem Geburtstag meiner Mutter nach Paris gefahren. Die Fahrt war einfach nur witzig. Vorne mein Vater als Fahrer, nebendran sein bester Kumpel. Hinten haben meine Mutter, die Freundin, meine kleine Schwester und ich gesessen. Ich hab bis heute nicht vergessen, dass eine MC mit Drafi Deutschers besten Hits rauf und runter gelaufen ist.

Nach gefühlten 2000 Stunden Autofahrt sind wir dann endlich am Ziel angekommen, haben eingescheckt und wollten als erstes unsere Zimmer ansehen. 

Wir haben uns umgezogen und wollten nun endlich in den Park! Also ab zur Bushaltestelle, in den gelben Bus rein und los. 

Auf dem Weg zum Eingang bin ich wie auf einer Wolke gelaufen. Ich war glücklich wie nie und hätte am liebsten los gebrüllt vor Freude!

Meine Mutter hat mir in den Arm gepitscht, damit ich wirklich wusste das mein Traum in Erfüllung gegangen ist!

Auch nach 26 Jahren bin ich immer noch aufgeregt wie ein Kind, wenn es Richtung Disneyland Paris geht. So viele Dinge dort verbinde ich mit schönen Gedanken und Erinnerungen an meine Kindheit!

Ich bin gespannt und freue mich auch in Zukunft neue Parks und Neuheiten kennenzulernen und meine Erlebnisse mit euch zu teilen!